„Mittendrin – 15 Jahre vpsg“ | Broschüre online

15. Februar 2019

Nach dem festlichen Symposium zum 15-jährigen Bestehen des Vereins für Psychiatrie und seelische Gesundheit am 29. September 2018 ist aktuell die Jubiläums-Broschüre, mit dem Titel „Mittendrin – 15 Jahre vpsg“ erschienen.
15 Jahre Verein für Psychiatrie und seelische Gesundheit spiegeln eine dynamische Geschichte in dem Bemühen, die Behandlung und Situation schwer psychisch kranker Menschen zu verbessern.
Mit vorliegender Broschüre möchte der vpsg die Arbeit der letzten 15 Jahre
bekannt machen, einen Überblick über das breite Spektrum der bearbeiteten Themen geben, über die Aktivitäten zur Integrierten Versorgung (IV) der Psychiatrie Initiative Berlin Brandenburg informieren und den Blick auf Zukünftiges lenken.

Die Online-Version der Broschüre mit allen Texten und Fotos können Sie
>> hier ansehen | Download (pdf)
.

Update S3 Leitlinie Psychosoziale Therapien

31. Januar 2019

Zum Update der S3-Leitlinie „Psychosoziale Therapien bei schweren psychischen Erkrankungen“, von der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) koordiniert und gemeinsam mit den 43 beteiligten medizinisch-wissenschaftlichen Fachgesellschaften, Berufsverbänden und Organisationen herausgegeben, sind umfangreiche Materialien sowie eine Website mit ausführlichen Informationen veröffentlicht worden.

Am Update der S3-Leitlinie waren Mitglieder des vpsg/PIBB beteiligt.

>> Kurzfassung der Leitlinie
>> Patienteninformationen
>> Website

Integrierte Versorgung: Die Initiative geht immer von niedergelassenen Ärzten aus

02. April 2016

Ärztenetze nach § 87 b SGB V bieten neue Chancen. Die Psychiatrie Initiative Berlin Brandenburg (PIBB) ist das einzige zertifizierte auf die psychiatrische Versorgung ausgerichtete Netz in Deutschland.
Den Artikel von Karin-Maria Hoffmann, Antje Erler, Carsten Jäger und Sabine Weißflog finden Sie hier online: Deutsches Ärzteblatt 2016; 113(6): A-220 / B-190 / C-189

Beratungsangebote für Muslime und Christen

09. November 2015

Der gemeinnützige Verein für Psychiatrie und seelische Gesundheit nimmt in einem neuen Beratungsangebot speziell die muslimische Bevölkerung in den Blick. Für das Projekt, welches auch Christen im gemeindlichen Kontext erreichen soll, hat der Verein eine drei-Jahresförderung der Lotto-Stiftung erhalten. Nähere Informationen erhalten Sie in der Pressemitteilung des Vereins für Psychiatrie und seelische Gesundheit, sowie in diesem Artikel der Gesundheitsstadt Berlin.

Mit Netz und doppeltem Boden – Was bringen Arztnetze den Beteiligten?

23. Oktober 2015

Kooperationen stehen hoch im Kurs. Nicht nur Berufsausübungsgemeinschaften oder Medizinische Versorgungszentren sind gefragt. Auch die Lust, sich an einem Praxis- oder Arztnetz zu beteiligen, ist in den vergangenen Jahren unter Ärzten deutlich gestiegen. Wer sich vernetzt, den erwartet in der Regel zwar mehr Arbeit, dafür aber auch eine bessere Patientenversorgung, mehr Kollegialität – und vor allem größere Zufriedenheit.
Berliner Ärzte: Ausgabe 10/2015, S. 14 – 22 (PDF)

Ambulante Qualität für weniger Klinikaufenthalte

23. Juli 2014

Interview mit Dr. Nörbert Mönter in Monitor Versorgungsforschung 02/2014 (PDF)

Vernetzung und individuelle Freiheit – Wie viel Netz braucht ein Mensch?

23. Juli 2014

Mehr als trialogisch imponierte die Zusammensetzung der Teilnehmer und Referenten der Jubiläumstagung des Vereins für Psychiatrie und seelische Gesundheit zum zehnjährigen Bestehen am 22. und 23. November 2013 in Berlin-Dahlem: Über 180 Teilnehmer füllten die Plenumsveranstaltungen und Workshops der Tagung zum Thema „Vernetzung und individuelle Freiheit – Wie viel Netz braucht ein Mensch?“

Lesen Sie im NeuroTransmitter 2014; 25 (3) den ausführlichen Bericht zur Jubiläumstagung des vpsg und die Tagungsdokumentation mit den Vorträgen und Präsentationen der Referenten auf der Seite des vpsg.

Presseecho auf PIBB – Netzzertifizierung

08. Juli 2014

Das Versorgungsnetz der PIBB wurde von der KV Berlin als bundesweit erstes psychiatrisches Versorgungsnetz zertifiziert.

Lesen Sie dazu die Artikel in der Ärztezeitung und bei der Gesundheitsstadt Berlin.

Psychiatrisches Versorgungsnetz der PIBB etabliert sich

06. März 2014

Das Berliner KV-Blatt, die Fachzeitschrift der Berliner Kassenärztlichen Vereinigung, widmet sich im Zusammenhang mit dem PIBB-Antrag auf Netzzertifizierung, dem Ausbau des psychiatrischen Versorgungsnetzes. (Ausgabe 03/2014)

Den gesamten Artikel können Sie hier als Volltext (pdf) abrufen.

Leserbrief im Deutschen Ärzteblatt zur PIBB-IV

02. Dezember 2013

Dr. med. Anne Berghöfer kommentiert in einem Leserbrief den Artikel „Die Klinik als teurer Ersatz“ aus dem Deutschen Ärzteblatt 11/2013. Sie bezieht sich darin ausdrücklich auf das Versorgungskonzept der PIBB für psychsich Kranke in Berlin.

Den Leserbrief können Sie hier abrufen.