In die IV einschreiben

So können Sie an der integrierten Versorgung teilnehmen:

Welche Ärzte in Berlin und Brandenburg an der Integrierten Versorgung teilnehmen erfahren Sie hier.

Wenn Sie bei der DAK versichert sind und aus psychischen Gründen arbeitsunfähig sind, kann Ihnen Ihr DAK-Gesundheitsberater einen Termin in einer kooperierenden Facharztpraxis vermitteln. Sprechen Sie Ihren Gesundheitsberater gerne darauf an. Sind Sie bereits in einer Praxis Patient, die an der IV teilnimmt, können Sie auch Ihren Arzt/ Ihre Ärztin auf die Integrierte Versorgung ansprechen.

Leiden Sie an einer schweren psychischen Krankheit (z.B. Psychose, manische, depressive, psychosomatische Erkrankung, Angst- oder Zwangsstörung, Sucht- oder Demenzerkrankung) und sind bei der DAK, der BKK VBU oder der AOK versichert, können Sie Ihren behandelnden Psychiater auf die integrierte Versorgung ansprechen. Wenn die Praxis mit der PIBB kooperiert, wird Ihr Arzt/ Ihre Ärztin Ihnen die erforderlichen Unterlagen aushändigen.